Erster Tag auf Baltrum

Heute begann der Tag mit einem kleinen Spaziergang auf der Insel. Dabei kamen wir in den Genuss von zwei Vorträgen (siehe Vortragseinträge) über die Geschichte Baltrums sowie über die Schutzbauten der Insel.

Danach ging es zum Nationalparkhaus, wo wir eine Einführung zu den Gezeiten bekamen. Mit dem damit erlangten Wissen machten wir uns auf die zweistündige Wattwanderung. Torsten Moschner vom Nationalparkhaus führte uns kompetent und unterhaltsam in die Welt des Wattenmeeres ein. Neben etlichen Herzmuscheln und verschiedenen Würmern fanden wir auch Krebse, Quallen, Garnelen, Miesmuscheln und Algen.

Wir haben jeweils versucht einige Exemplare mitzunehmen, um sie am Nachmittag in der Inselschule zu bestimmen. Ausgerüstet mit Binokularen und Bestimmungsbüchern untersuchten wir besagte Lebewesen und Pflanzen.

Der Raum und die Geräte wurden uns dankenswerterweise von Herrn Thomas Mronga und Herrn Sven Exner zur Verfügung gestellt.

Nach den Aufräumarbeiten hatten wir freie Zeit, die wir seriös nutzten.